Der Blick richtet sich nach vorne

von Redaktion am 11.06.2013 um 22:12 | Foto: Bernd Speta

Nach der heutigen Vorstandssitzung wurde bei Blau Weiß wieder neuer Mut geschöpft und eine klare Marschrichtung ausgegeben.

Beim Zusammentreffen des blau weißen Vorstandes wurde eifrig über die Zukunft des FC BW Linz diskutiert. Die wesentliche Marschrichtung bringt Präsident Hermann Schellmann auf den Punkt: "Eines ist klar, wir werden nicht die Köpfe in den Sand stecken, sondern blicken klar nach vorne. Wir wollen wieder zurück in die Bundesliga! Natürlich ist die aktuelle Situation sehr schwierig, doch es kann für uns über kurz oder lang einfach nur dieses eine Ziel geben."

Beschlossen wurde auch, dass die Blau Weißen mit dem Trainingsbetrieb im Linzer Stadion bleiben wollen. Die entsprechenden Stellen wurden darüber auch bereits informiert. Auch zu den Spitzenspielen wie zB. dem Stadtderby wird man auf die Gugl ausweichen.

Gespräche mit Spielern aus dem aktuellen Kader und potentiellen Neuzugängen haben bereits begonnen. Zahlreiche offene sportliche Fragen sollten also noch diese Woche geklärt werden. Ebenso stehen die konkreten Gespräche mit den Sponsoren kurz bevor.

Gleichzeitig verabschiedet sich der FC Blau Weiß Linz von einigen Spielern. Bereits seit längerer Zeit steht ja schon fest, dass David Wimleitner seine Karriere beendet, Tino Wawra zu Donau Linz und Michael Miksits nach Grieskirchen wechseln werden. Philipp Huspek konnte sich bei den Blau Weißen ins Rampenlicht spielen und schaffte den Sprung in die Bundesliga zu Aufsteiger Grödig. Die auslaufenden Verträge von Alen Coralic, Matthias Lindner, David Poljanec, Ulrich Winkler und Michael Wojtanowicz werden nicht verlängert bzw. erneuert.

Weitere Umstrukturierungsmaßnahmen wurden ebenfalls bereits in Gang gebracht. Anfang nächster Woche folgt eine neuerliche Vorstandssitzung und danach können sicherlich weitere konkrete Neuigkeiten veröffentlicht werden.