Samir‘s letzter Vorhang fällt

von FC Blau Weiß Linz am 27.05.2010 um 13:15

Nachdem es für BW auch rechnerisch der Aufsteig nicht mehr möglich ist, steht das Derby gegen Wels wirklich zu 100% im Zeichen eines ganz besonderen Spielers. Das Urgestein Samir Gradascevic wird zum letzten Mal als Königsblauer im Linzer Donaupark einlaufen!

Im Herbst des Jahres 1998 machte ein junger Spieler aus Gallneukirchen mit elf Toren auf sich aufmerksam. Der FC Blau Weiß Linz wollte den 20 jährigen unbedingt haben, und so wechselte Samir Gradascevic im Jänner 1999 in die 1. Landesliga. Da es damals keine fixen Ablösesummen im Unterhaus gab, gilt der Straßenfußballer, der erst mit 14 Jahren im Verein zu spielen begonnen hat, bis heute als der teuerste Einkauf in der blau weißen Geschichte. „Rückwirkend betrachtet war das Geld gar nicht so schlecht angelegt“, meint etwa Präsident Hermann Schellmann schmunzelnd.

Samir trug unglaubliche 11 ½ Jahre lang den königsblauen Dress, und nachdem sein Cousin Samir Hasanovic als Spieler aufhörte, übernahm er auch die Kapitänsschleife. Eben ein „Blau Weißer“ durch und durch! Ein Urgestein!

Was hat er nicht, so wie auch wir, mit Blau Weiß alles erlebt! Meister in der Landesliga 2000 und Aufstieg in die Regionalliga. Mit 12 Punkten Vorsprung Regionalliga Meister 2003, wo er als drittbester Torschütze mit sieben Treffern maßgeblichen Anteil hatte. Im selben Jahr der 3:1 Cup-Erfolg gegen den LASK im Linzer Stadion, aber auch das Scheitern in der Relegation gegen Bleiburg. Und sogar den einzigen Abstieg in 11 Jahren in die OÖ-Liga. Allerdings auch den sofortigen Wiederaufstieg 2008 und heuer die Cup-Erfolge über St. Pölten, Austria Amateure und den CUP-Schlager gegen Rapid, sowie eine insgesamt starke Saison 2009/2010.

Man kann aber sicher sagen, die positiven Erlebnisse haben bei weitem überwogen. Aber alles hat einmal ein Ende!

Durch diverse kleine Verletzungen, der Familie, einer beruflichen Umorientierung und dem immense Zeitaufwand in der Regionalliga hat sich Samir dazu entschieden, sportlich etwas kürzer zu treten und sich die Regionalliga nicht mehr anzutun.

Wir können nur DANKE sagen und wünschen Dir von Herzen alles, alles Gute! Du wirst immer zu uns gehören auch wenn Du nicht mehr bei Blau Weiß spielst!

Wir hoffen, dass bei Deinem letzten Heimspiel am Freitag gegen den FC Wels viele Deiner Anhänger sich von Dir verabschieden um für Dich daraus ein echtes Heimspiel zu machen!