BW stellt Marketingbereich neu auf

von Redaktion am 05.05.2014 um 14:30 | Foto: Christian Wagner

Nach langer und sehr sorgfältiger Suche, ist es dem FC Blau Weiß Linz nun endlich gelungen, mit Christian Wascher die perfekte Verstärkung für den Marketingbereich zu finden.

Der FC Blau Weiß Linz freut sich mit Christian Wascher einen Marketingleiter für die neue Saison präsentieren zu können. Der 35-jährige Linzer ist hauptberuflich als Sales Manager bei einem Softwareunternehmen tätig, arbeitete zuvor insgesamt fünf Jahre für den FC Pasching und ist bis Sommer noch bei Donau Linz im Marketingbereich tätig, wo er den Blau-Gelben in den letzten dreieinhalb Jahren ein neues Profil verpasste.

Christian Wascher war von der OÖ-Liga bis zur Bundesliga in den höchsten Ligen Österreichs im Marketingbereich tätig und wird das bereits bestehende blau weiße Marketing-Team, in dem sich zukünftig auch Urgestein Wolfgang Bankowsky wieder einbringen wird, per 1. Juli 2014 verstärken. Natürlich werden aber bereits im Vorfeld seine Vorstellungen und Gedanken/Pläne in die Vorbereitung auf die neue Saison einfließen.

Die Aufgaben von Christian Wascher werden sich primär um eine bessere Außendarstellung des Vereins drehen. Dazu gehört natürlich auch die Koordination der Pressebetreuung, Kontakt zu den Fans, die Ausrichtung von diversen Vereinsveranstaltungen und vieles mehr. In weiterer Zukunft natürlich auch die Akquise von Sponsoren und Partnern, sowie deren Betreuung.

Präsident Hermann Schellmann: "Der Verein, besonders aber ich und das ganze Team sind sehr froh, dass Christian Wascher nun zu seinen Wurzeln zurückkehrt und uns verstärken wird. Auch wenn er seit seiner Kindheit an schon ein Blau Weißer ist, so bringt er doch das bereits länger gesuchte frische Blut in den Klub. Seine Erfahrung im Bereich Fußball-Marketing ist enorm und man konnte in den letzten Jahren beobachten, welch gute Arbeit er leistet."

An dieser Stelle sei auch noch erwähnt, dass sich am sportlichen Sektor ebenfalls schon einiges bewegt. So wurden zB. bereits die Optionen in den Verträgen von Florian Maier und Dejan Misic gezogen.

Kurzinterview mit Christian Wascher

Wie siehst Du den FC Blau Weiß Linz?

Auch wenn der Klub zuletzt in Kritik geraten ist, so sehe ich nach wie vor einen der besten Fußballklubs in Oberösterreich. Der Verein steht auf sehr soliden Beinen, ist schuldenfrei, hat ein durchaus stolzes Budget, großes Fanpotenzial und Aussicht auf eine tolle Infrastruktur. Eine derartige Lage findet man bei wenigen österreichischen Fußballklubs vor. Natürlich ist die Erwartungshaltung dementsprechend hoch und es gibt viele positive, aber nach zwei schwierigen Jahren natürlich auch negative Emotionen.

Warum fiel Deine Entscheidung zu Gunsten der Blau Weißen?

Ich hatte seit Jahresbeginn gute Gespräche mit Präsident Hermann Schellmann, der neuen Themen und einer Weiterentwicklung sehr offen und positiv gegenübersteht. Er hat mich davon überzeugt, dass man hier etwas bewegen kann und er möchte auch frischen Wind reinbringen. Zudem liegen meine Wurzeln im blau weißen Fußball.

Wie würdest Du Dich beschreiben?

Ich versuche bleibende Werte für einen Verein zu schaffen, im Umfeld und in der Infrastruktur. Zudem würde ich mich als Arbeiter beschreiben, der Ziele definiert, vor Augen hat und versucht, diese zu erreichen. Ich bin geholt worden, um den Verein weiter zu bringen. Das ist meine Aufgabe und dabei ist das Ergebnis entscheidend. Daran müssen wir gemeinsam arbeiten und darauf freue ich mich. Sehr wichtig ist mir, dass wir positiv nach vorne blicken, nicht über vergangene Themen diskutieren, die nicht mehr zu ändern sind.