Warten auf die Freigabe

von Christian Wascher am 29.01.2015 um 21:37

Der FC Blau Weiß Linz einigte sich mit Offensivspieler Nikola Rakic. Vollzug kann jedoch noch nicht vermeldet werden, da noch die Freigabe des serbischen Verbandes fehlt.

Geht alles ordnungsgemäß über die Bühne, dann ist Nikola Rakic der dritte und letzte Neuzugang in der Winterübertrittszeit 2015. Der 21-Jährige hat einen Vertrag bis Sommer unterschrieben mit einer einseitigen Option für den Verein auf weitere zwei Jahre. "Nikola ist im Nachwuchs von Partizan und Roter Stern Belgrad groß geworden, variabel einsetzbar, schnell, technisch stark und beidbeinig. Er kann links und rechts auf den Außenpositionen sowie im Sturm eingesetzt werden", sagt BW-Sportchef David Wimleitner über den Offensivspieler, der insgesamt 38 Spiele im serbischen U16- und U17-Nationalteam bestritt und dabei 17 Treffer erzielte.

Zeitpunkt der Freigabe noch ungewiss

Rakic kommt aus der zweiten serbischen Liga vom FK Bezanija und konnte in den Testspielen überzeugen. Beim 12:1-Sieg gegen OÖ-Ligist Donau Linz erzielte er zwei Treffer. Trotz Einigung mit dem Spieler muss der FC Blau Weiß Linz noch auf die Freigabe des serbischen Verbandes warten. Zudem benötigt Rakic eine Arbeitsbewilligung. "Es sieht aber gut aus", rechnet Wimleitner mit einem reibungslosen Ablauf. Die Freigabe kann allerdings noch etwas dauern und auch erst nach Ende des Transferschlusses eintreffen. Eine ähnliche Situation gab es bereits im Sommer mit Stürmer Radek Gulajev, wo erst kurz vor dem Cup-Spiel gegen Austria Salzburg die Freigabe des tschechischen Verbandes eintraf.