1b: 7:0-Auswärtserfolg

von Christian Wascher am 13.09.2015 um 18:32

Die 1b-Mannschaft gewann am Sonntag das Spiel gegen Kirchberg-Thening souverän mit 7:0. Die Treffer erzielte Furkan Yigit (4) und Ante Anic (3).

Das Team von Max Babler gewann das Auswärtsmatch in Kirchberg-Thening ganz klar mit 7:0. Dabei waren die Blau-Weißen schon ab der zweiten Minute mit einem Mann mehr am Platz. Patick Haudum von Kirchberg-Thening vereitelte eine klare Torchance für die Königsblauen und erhielt völlig berechtigt die Rote Karte. Danach hatte Babler-Elf die Partie voll im Griff, erspielte sich eine Vielzahl an Chancen, ging dann aber erst in der 29. Minute durch einen Treffer von Furkan Yigit mit 1:0 in Führung. Noch vor der Pause war es Ante Anic (40.), der mit seinem Treffer für den 2:0-Halbzeitstand sorgte.

Nach Seitenwechsel waren wiederum Furkan Yigit und Ante Anic für alle noch folgenden Treffer der Königsblauen zuständig. Es entwickelte sich ein völlig einseitige Partie, in der nur noch die Höhe des Ergebnisses fraglich war. Mit einem Freistoß stellte Anic (55.) auf 3:0, ehe sich die Gastgeber durch eine Unsportlichkeit von Manfred Isak (56.) neuerlich schwächten. Der Kirchberg-Theninger musste mit der Gelb-Roten Karte vom Feld und Blau-Weiß war fortan mit zwei Mann mehr vertreten. Das wirkte sich natürlich aus und Furkan Yigit (63., 68., 70.) stellte mit einem lupenreinen Hattrick auf 6:0 für die Blau-Weißen. Den Schlusspunkt setzte dann nochmals Ante Anic mit einem Solo über das ganze Feld, welches er mit dem Treffer zum 7:0 beendete. 

"Das war heute eine sehr einseitige Partie. Kirchberg-Thening hat sich lediglich auf die Defensive konzentriert und mit allen Mann verteidigt. Zu Beginn hatten wir, auch aufgrund der wirklich schlechten Platzverhältnisse, damit Probleme, weil wir zu viel durch die Mitte spielten. Als wir dann den Weg über die Breite bzw. über die Flügel suchten, kamen wir zu vielen Chancen und in Folge zu unseren Torerfolgen. Obwohl die Partie sehr einseitig war und da auch die Gefahr besteht, dass man zu leichtisinnig agiert, hat die Mannschaft stets versucht weiter zu spielen. Es ist kein Schlendrian reingekommen. Letztendlich haben wir einen in dieser Höhe absolut verdienten Sieg gefeiert. Wenn wir im Abschluss noch konzentrierter gewesen wären, hätte dieses Spiel durchaus zweistellig ausgehen können", meinte 1b-Trainer Babler nach dem Spiel.

Nächstes Samstag (19. September, 16.00 Uhr) wartet im Donauparkstadion mit der Union aus Pucking ein sicherlich härterer Prüfstein. Die Puckinger liegen mit zehn Punkten am dritten Tabellenplatz der 1. Klasse Mitte und feierten zuletzt drei Siege in Serie. Mit fünf Siegen aus den ersten fünf Spielen und einem Torverhältnis von 24:2 befinden sich unsere Blau-Weißen weiterhin an der Tabellenspitze. Gegen Pucking soll im heimischen Donaupark der sechste Streich folgen. 

ASKÖ SC Kirchberg-Thening - FC Blau Weiß Linz 1b 0:7 (0:2)
5. Runde 1. Klasse Mitte 

Torfolge: 0:1 (29.) Yigit, 0:2 (40.) Anic, 0:3 (55:) Anic, 0:4 (63.) Yigit, 0:5 (68.) Yigit, 0:6 (70.) Yigit, 0:7 (88.) Anic
200 Zuschauer, Sportplatz ASKÖ SC Kirchberg-Thening

Nächstes Spiel
FC Blau Weiß Linz - Union Pucking
6. Runde 1. Klasse Mitte

Sa. 19.09.2015, 16.00 Uhr
Donauparkstadion Linz