1b überwintert auf Platz drei

von Christian Wascher am 08.11.2015 um 16:13

Nach einer 0:3-Auswärtsniederlage gegen Blaue Elf Linz muss sich unser 1b-Team nach einer tollen Herbstsaison letztendlich mit Platz drei begnügen.

Man kann das vergangene Wochenende durchaus als rabenschwarzes für den FC Blau Weiß Linz einstufen. Nach der 0:3-Niederlage der Kampfmannschaft am Samstag in Lafnitz verlor auch die 1b-Mannschaft mit demselben Ergebnis gegen Blaue Elf Linz. Die Kampfmannschaft überwintert somit auf Platz zwei, die 1b-Mannschaft fiel auf den dritten Tabellenrang zurück - die schlechteste Platzierung in der gesamten Herbstsaison für unser 1b-Team und das ausgerechnet vor der Winterpause.

Die Babler-Elf startete im Wasserwaldstadion gegen Blaue Elf Linz gut in die Partie und hatte zu Beginn alles im Griff. Auch die Voraussetzungen waren gut, denn mit Bernhard Kotynski und Kevin Vaschauner meldeten sich zwei Spieler aus dem Kampfmannschaftskader freiwillig für einen Einsatz - beide hätten eigentlich frei gehabt. Nach einer Viertelstunde gab es dann aber einen offenen Schlagabtausch auf sehr tiefem Boden. Und die Gastgeber kamen auf dem kleinen Platz immer besser mit den Bedingungen zurecht. Chancen gab es aber auf beiden Seiten. Zuerst vergab die Blaue Elf eine Topchance und im Gegenzug verhinderte ein Lattenpendler nach einem Schuss von Vaschauner die blau-weiße Führung. Auch Osmani scheiterte aus einer hervorragenden Position an Blaue-Elf-Keeper Wagner, und kurz vor dem Pausenpfiff gelang den Gastgebern dann auch noch der Führungstreffer. Nach einem individuellen Fehler verwertete Murat Aplak in der 45. Minute.

Die Blau-Weißen warfen nach Wiederbeginn aber nochmals alles in die Waagschale und kamen zu einer Vielzahl an Top-Möglichkeiten. Ein Abseitstor, welches den zwischenzeitlichen Ausgleich herbeiführen hätte können, wurde aberkannt - eine sehr knappe Entscheidung. Die Gastgeber schlugen nach einem Konter eiskalt zu und bauten die Führung zum 2:0 aus. Dominik Ofner (66.) nutzte einen Ausrutscher in der blau-weißen Innenverteidung und knallte das Leder sehenswert in die Kreuzecke. Danach versuchten es die Königsblauen mit der Brechstange, Kevin Vaschauner traf zwei weitere Male Aluminium, doch ein Treffer wollte einfach nicht gelingen. Und als Aplak (75.) dann auch noch auf 3:0 stellte, war die Partie gelaufen. Zwar gab es auch nach diesem Treffer noch Chancen für unsere Blau-Weißen, doch an diesem Tag wollte einfach nichts gelingen.

1b-Trainer Max Babler: "Das war heute eine sehr bittere Niederlage. Wir sind mit den äußeren Rahmenbedingungen schlecht zurecht gekommen, hatten aber eine Vielzahl an Chancen. Blaue Elf Linz sind die Treffer immer zu den entscheidenden Momenten gelungen, haben gekämpft und eiskalt zugeschlagen. Trotz der Niederlage ist aber nichts verloren. Wir sind einen Punkt hinter Enns. Natürlich wäre es schön gewesen, wenn wir den Herbstmeistertitel für uns verbucht hätten. Es wäre verdient gewesen, deswegen ist es doppelt bitter. Es war einfach nicht unser Tag heute und Blaue Elf hat es besser gemacht."

Blaue Elf Linz - FC Blau Weiß Linz 1b 3:0 (1:0)
13. Runde 1. Klasse Mitte 

Torfolge: 1:0 (45.) Aplak, 2:0 (66.) Ofner, 3:0 (75.) Aplak
150 Zuschauer, Wasserwaldstadion