Bundesliga-Zulassung in erster Instanz erteilt

von Peter Gillmayr am 30.04.2018 um 15:45

Die österreichische Fußball-Bundesliga erteilte dem FC Blau-Weiß Linz die Zulassung zur Teilnahme an der neuen 2. Liga im Spieljahr 2018/19.

In erster Instanz und ohne Auflagen – so lautete der positive Bescheid, der heute Mittag in der Geschäftsstelle des FC Blau-Weiß Linz eintrudelte und dem Stahlstadtklub die Teilnahme an der nächsten Bundesliga-Saison zusichert.
„Wir haben einiges an Zeit und Arbeit in den Antrag um Zulassung zur neuen Zweiten Liga gesteckt und freuen uns, dass wir diese in erster Instanz auch gleich erhalten haben.“, zeigt sich Klubmanager Klaus Aumayr über die positiven Neuigkeiten mehr als erfreut.

Mit dieser Entscheidung wird aber nicht nur die exzellente Arbeit des Klubmanagements, sondern auch jene des gesamten Vorstands und aller Mitarbeiter honoriert. „Einen wesentlichen Anteil an unserer wirtschaftlich soliden Situation und somit an der Erfüllung aller Zulassungsvoraussetzungen haben auch unsere Partner und Sponsoren, denen an dieser Stelle besonderer Dank gebührt.“, würdigt Klaus Aumayr zudem die Zusammenarbeit des Vereins mit seinen vielen Partnern, Sponsoren und Unterstützern.

Mit der erfolgreichen Zulassung zur neuen Zweiten Liga ist der erste Schritt in Richtung neue Saison gesetzt, viele weitere müssen und werden folgen, wie auch Klubmanager Aumayr weiß: „Nach der erfolgten Zulassung kann nun der volle Fokus auf die sportliche Konkurrenzfähigkeit in der nächsten Saison gelegt werden.“

Auch wenn die aktuelle Saison bis dato absolut nicht nach Wunsch verlaufen ist, unterstreicht die Zulassung für das kommende Spieljahr, dass der Verein konstant wirtschaftlich zuverlässig arbeitet. Nun gilt es diese konsequente Arbeit auch auf sportlicher Ebene umzusetzen, um die nächste Saison erfolgreicher zu gestalten!