Mit frischem Mut nach Klagenfurt

von Thomas Schellmann am 01.10.2010 um 18:46

Nach der vom Ergebnis her deutlichen Niederlage gegen Allerheiligen galt es für die Spieler das Match abzuhaken und sich auf die kommende Aufgabe zu konzentrieren - das schwere Auswärtsspiel beim SAK Klagenfurt.

Die Kärntner befinden sich zurzeit im Mittelfeld der Tabelle und haben eine ausgeglichene Bilanz vorzuweisen. Wie auch die Blau Weißen plagen die Klagenfurter - speziell in der Verteidigung - die eine oder andere Verletzungssorge, allerdings konnte die Mannschaft beim 4:1 gegen Gleinstätten unter der Woche die Ausfälle mehr als gut kompensieren. Besonderes Augenmerk gilt es aus Linzer Sicht auf den Torjäger Grega Triplat zu legen, der den SAK mit einem Hattrick praktisch alleine zum Sieg schoss.

Glich der Kader der Stahlstädter Anfang der Woche mehr einem Lazarett als einer Fußballmannschaft, so ist gegen Wochenende zum Glück Besserung in Sicht. Boris Arapovic und David Wimleitner befinden sich auf einem guten Weg und werden voraussichtlich einlaufen können. Probleme gibt es hingegen bei Tino Wawra, der aufgrund der Folgen eines Fouls vom Wochenende das Training abbrechen musste. Sein Einsatz ist wie der von Manuel Hartl weiter fraglich.

Ob in Bestbesetzung oder nicht, durch den kleinen Platz ist ein Spiel beim SAK für Auswärtsmannschaften ohnehin immer schwierig. Nicht umsonst sind die Klagenfurter seit mittlerweile zwölf Meisterschaftsspielen auf heimischen Boden ungeschlagen. Wer den Kärntnern die letzte Niederlage zugefügt hat? Der FC Blau Weiß Linz vor einem Jahr.

Vielleicht kann es auch als gutes Omen angesehen werden, dass die Linzer wieder mit dem neuen BW Bus anreisen, der schon in Feldkirchen Glück gebracht hat. Aufgrund der langjährigen guten Zusammenarbeit und laut eigenen Angaben der Glaube an die Zukunft des Vereins hat sich Busreisen Lehner dazu entschieden ihren neuen Luxusliner mit einem BW-Design auszustatten, mit dem die Linzer Kicker seit kurzem standesgemäß zu ihren Auswärtsspielen chauffiert werden. Hoffentlich kann die bis jetzt weiße Weste des Busses noch lange beibehalten werden.

 

Wie immer kann das Spiel auf liveticker.blauweiss-linz.at mit verfolgt werden.


Bilder vom  neuen Auswärtsbus: