Vorhang auf für unsere U18

von Wolfgang Hötzenegger am 06.09.2018 um 10:27

Mit einem klaren 6:0 Heimerfolg startete unsere U18 in die neue Spielzeit und untermauerte die Favoritenrolle in der Regionsliga Nord-Ost.

Mit dem Auftaktmatch gegen SK St. Magdalena startete die Blau Weiße U18 in der Regionsliga Nord-Ost neu durch. Neu deshalb, weil aufgrund der Jahrgangssituation in der abgelaufenen Spielzeit auf eine U18 verzichtet werden musste.

Unsere Elf um Trainer Svetislav Jagodic, welcher seit dieser Saison als U18-Coach verantwortlich zeichnet, ging sehr ambitioniert in die Partie und konnte bei spätsommerlichen Temperaturen von der ersten Minute weg der Favoritenrolle gerecht werden. Einzige auf die Tore mussten die zahlreichen Besucher im Linzer Donaupark, der Heimstätte unserer U18, noch warten.

Angetrieben von Kemal Bayrak, welcher am vergangenen Wochenende in der Bezirksliga Nord einige Minuten Spielpraxis sammeln durfte, wurden zahlreiche Chancen kreiert. Die beste Möglichkeit in der Anfangsphase hatte Nail Cohodar nach einer Ecke – Magdalena-Schlussmann Ochsenhofer konnte sich dabei auszeichnen.

Vier Mal pro Woche wird bei der U18 trainiert. Das Training findet gemeinsam mit den Blau Weißen Jungs statt und es ist schon jetzt sichtbar, welche Vorteile das hat. „Wir sehen bei den jungen Spielern große Fortschritte. Im gemeinsamen Training mit dem Kader der Bezirksliga weht einfach ein anderer Wind und da profitieren die jungen Spieler enorm“, so der sportliche Leiter Werner Mayer, welcher sich den Auftakt der U18, gemeinsam mit Ernö Doma, ebenfalls nicht entgehen ließ.

Die Schlinge zog sich dann im weiteren Spielverlauf immer mehr zu. Sankt Magdalena praktisch ausschließlich mit Defensivarbeit beschäftigt und die wenigen Kontermöglichkeiten konnten von unserer Defensive stark verteidigt werden. Kurz vor der Pause war es dann aber soweit - das Übergewicht wurde endlich in Tore umgemünzt. Nach Vorarbeit von Kemal Bayrak tankte sich Philipp Bernhauser sehenswert durch und traf aus spitzem Winkel zum 1:0.

Die Königsblauen auch im zweiten Durchgang mit Einbahnstraßenfußball und in der 47. Minute stand es schon 2:0. Nach einer Ecke traf Cohodar per Kopf. Bernhauser (55) und Orascanin (56) scheiterten in weiterer Folge nur knapp, doch unsere Mannschaft drückte weiter das Gaspedal durch. In der 59. Minute erhöhte Kargaci auf 3:0. Staunen und Applaus zugleich von den Fans, nach der dieser sehenswert direkt verwandelten Ecke.

In der Schlussphase dann der Auftritt von Adolphe Mungwande. Durch einen Doppelschlag konnte "Adi", wie ihn seine Mitspieler nennen, im Alleingang auf 5:0 erhöhen. Beide Male wurde ein wunderbares Assist vom groß aufspielenden Philipp Bernhauser notiert. Den Schlusspunkt setzte in der 88. Minute Orascanin mit einem trockenen Schuss aus halblinker Position. Das 6:0 war dann auch gleichzeitig der Endstand im ersten Saisonspiel der U18.

Trainer Svetislav Jagodic nach dem Spiel:

"Ich bin mit dem Ergebnis und dem Auftritt der gesamten Mannschaft sehr zufrieden, auch wenn wir in der ersten Halbzeit zu ungeduldig gespielt und auf das Tore schießen vergessen haben. In der zweiten Halbzeit haben wir das deutlich besser gemacht und am Ende auch in dieser Höhe verdient gewonnen".

Ein großes Lob auch an die Organisatoren des Spieltages, rund um Nachwuchsleiter Christian Hölzl und sein Team. Ein Besuch der Nachwuchsspiele, sowohl im Donaupark (U18, U16), als auch am Schiffswerftplatz (U14 abwärts) lohnt sich.