Turniersieg „dahoam“

von Roland Spreitzer am 18.12.2018 um 16:10 | Foto: Philipp Greindl

Der 6. blau-weiße Hallenzauber verlief für die Heimteams sehr erfolgreich!

Am vergangenen Wochenende regierte in der Sporthalle des BRG Solarcity wieder König Fußball. Zahlreiche namhafte Vereine entsandten ihre jungen Talentezum sportlichen Kräftemessen in die Stahlstadt. So war unter anderem der Nachwuchs von Wacker Innsbruck, SV Ried, FAC Wien, SC Wiener Neustadt oder den FC Juniors OÖ am Start. Letztendlich sollte aber die Heimmannschaft zum großen Triumphator werden.

Dass es ein erfolgreiches Wochenende werden könnte, zeichnete sich bereits am Samstagvormittag ab. Da dominierten unsere Jungs das U11-Qualifikationsturnier und sicherten somit einen zweiten blau-weißen Startplatz für das Hauptturnier am Sonntag. „In der Halle kann man nicht so viele Spieler einsetzen wie draußen. Damit trotzdem möglichst alle zum Spielen kommen, haben wir zwei Teams gestellt“, erklärt Peter Huliak, der gemeinsam mit Fahrudin „Rudi“ Avdic die U11 erfolgreich betreute.

Der Samstagnachmittag stand dann ganz im Zeichen der U12. Die jungen Stahlstadtkicker zogen mit tollen Leistungen ins Finale ein. Dort konnten sie in einem spannenden Duell nur knapp vom LAZ Niederösterreich-Mitte gestoppt werden, was den hervorragenden zweiten Platz bedeutete.

Am dritten Adventsonntag stand vormittags das U10-Turnier auf dem Programm. Vorweihnachtliche Besinnlichkeit war den blau-weißen Nachwuchstalenten jedoch nicht anzumerken. Ein furioser Turniersieg „dahoam“ war die logische Folge.

Nach einem ersten und einem zweiten Platz lag die Latte für das U11-Turnier also hoch. Und es sollte ein spannender Nachmittag werden. So konnte im Halbfinale gegen den FAC Wien ein 2:0-Rückstand noch kurz vor Schluss ausgeglichen werden, in der Verlängerung sicherte man sich mit einem Golden Goal durch den Torhüter (!) den verdienten Finaleinzug. Dort konnte sich der FC Blau-Weiß Linz schließlich mit 1:0 gegen ASKÖ Donau Linz durchsetzen. Nach der Schlusssirene feierten die Sieger mit ihren Vereinskollegen aus sämtlichen Altersklassen ausgelassen den Erfolg.

Zu den großartigen Mannschaftserfolgen gesellen sich auch noch einige Würdigungen von individuellen Leistungen. Bei der - von den Trainern aller anwesenden Mannschaften durchgeführten - Wahl zum besten Spieler bzw. besten Torhüter des jeweiligen Turniers wurde dreimal ein blau-weißer Torhüter, zweimal ein blau-weißer Feldspieler gewählt.

Der FC Blau-Weiß Linz bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften, den Eltern, Fans und den zahlreichen helfenden Händen, die so ein erfolgreiches Turnier erst möglich machen. Am 9. und 10. Februar findet bereits der nächste Hallenzauber statt. Diesen Termin also unbedingt vormerken!