Klaus Aumayr wechselt zu Rapid Wien

von FC Blau-Weiß Linz am 17.01.2019 um 10:00 | Foto: Bernd Speta

Manager Klaus Aumayr verlässt den FC Blau-Weiß Linz und wird im Bereich Personal, Recht und Sicherheit beim Rekordmeister tätig.

Die zweite Ära von Klaus Aumayr beim FC Blau-Weiß Linz geht im Februar 2019 zu Ende. Der 31-Jährige erhielt ein Jobangebot des SK Rapid Wien und wird dort künftig als Leiter im Bereich Personal, Recht und Sicherheit in der Direktion Infrastruktur, Recht & Sicherheit tätig sein.

Aumayr war bereits von Jänner 2013 bis Juli 2014 im Management der Blau-Weißen tätig, ehe er zu Sky nach München und danach zu Play Fair Code nach Wien wechselte. Der studierte Jurist absolvierte zusätzlich noch das Fernstudium "Fußballmanagement" in Düsseldorf. Für das damalige BW-Vorstandsteam Grund genug, um eine Rückholaktion einzuleiten und Aumayr zurück nach Linz zu lotsen. Im Oktober 2017 trat der Wunschkandidat schließlich die Nachfolge von Roland Arminger als Klubmanager beim FC Blau-Weiß Linz an, leitete die Geschäftsstelle und war ein wichtiger Rückhalt im gesamten Verein.

"Klaus spielte aufgrund seiner Fähigkeiten in unseren Zukunftsplänen natürlich eine Rolle. Dennoch wollten wir ihm diese Chance keineswegs verbauen und haben Verständnis für diese Entscheidung. Der Wechsel innerhalb der aktuellen Saison stellt im Moment aber eine besondere Herausforderung für uns dar, weil wertvolle Personal-Ressourcen und Know-how kurzfristig abhandenkommen. Im Bewusstsein dessen hat sich die Klubspitze von Rapid Wien äußerst fair und entgegenkommend verhalten, wofür wir letztlich dankbar sind. Wir haben einen Konsens gefunden, der für beide Klubs zufriedenstellend ist", so Marketing-Vorstand Christian Wascher.

Trotz des Wechsels ist Aumayr weiterhin für die Aufbereitung der Unterlagen zur Zulassung des FC Blau-Weiß Linz in der 2. Liga verantwortlich und wird diesen Prozess noch ordnungsgemäß abschließen, ehe er den neuen Job antritt. Obwohl Klaus erst im Februar nach Wien wechselt, wünschen wir ihm bereits jetzt schon alles erdenklich Gute und viel Erfolg für die neue Herausforderung, möchten uns gleichzeitig für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken. 

"Ich möchte mich ebenso beim FC Blau Weiß Linz, für die Chance und das Vertrauen mich als Klubmanager beweisen zu dürfen, recht herzlich bedanken. Ich weiß, was ich dem Verein dadurch zu verdanken habe. Gleichzeitig freue ich mich riesig auf die neue Herausforderung beim SK Rapid Wien", sagt Aumayr abschließend.