2. Cuprunde auswärts gegen Amstetten

von Wolfgang Hötzenegger am 11.08.2019 um 19:03 | Foto: Bernd Speta

In der 2. Runde des UNIQA ÖFB Cups müssen die Blau-Weißen nach Amstetten.

Die Auslosung der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup, die von ÖFB-Rekordspielerin Nina Burger und Top-Talent Julia Hickelsberger-Füller vorgenommen wurde, bescherte den Blau-Weißen mit der SKU Amstetten eine spannende Begegnung. Gespielt wird am 25. oder 26. September 2019, im Ertl-Glas Stadion.

Die Niederösterreicher, gecoacht von Jochen Fallmann, sind mit einem 4:1 Erfolg in der ersten Cuprunde gegen SV Seekirchen und mit zwei weiteren Siegen in der Meisterschaft gegen Liefering und die Young Violets furios in die neue Saison gestartet. Erst am heutigen Sonntag wurde der Siegeslauf durch eine klare 4:1 Niederlage in der dritten Runde in Ried gestoppt.

Trainer Goran Djuricin spricht in einer ersten Reaktion von einer unangenehmen Aufgabe: "Ich hätte mit einen namhafteren Gegner für uns gewünscht - einen Zuschauermagneten. Amstetten ist sehr gut drauf, das zeigen die letzten Wochen. Ich gehe von einer Partie auf Augenhöhe aus - das wird eine ganz enge Nummer werden." 

Auch unser Sportdirektor Tino Wawra stößt in das selbe Horn. "Es wartet ein unattraktiver und schwieriger Gegner auf uns. Wir hätten uns natürlich ein Heimspiel gewünscht und dazu eine große Nummer - aber, es ist kein Wunschkonzert und wir nehmen das Los, wie es ist. Wir werden alles daran setzen, um auch diese Hürde zu nehmen."