Erfolgserlebnis zum Abschluss

von Thomas Schellmann am 05.03.2010 um 22:46

Beim letzten Test der Vorbereitung trat der FC Blau Weiß Linz gegen den OÖ Ligist SV Gmunden an. In einem temporeichen Spiel setzten sich die Stahlstädter dank Treffern von Koll und Duru verdient mit 2:0 durch.

Wie es eigentlich zu erwarten war entwickelte sich beim Test gegen die Genc Elf ein sehr schnelles Spiel, doch beide Abwehrreihen standen zunächst gut und ließen keine nennenswerten Torchancen zu. In der 15. Minute konnte Felkel den Ball im gegnerischen  Gehäuse unterbringen, aber der Treffer wurde wegen Abseits nicht gegeben. Während Tiffner und Koll mit Kopfbällen auf sich aufmerksam machten, konnte auch Gmunden besonders durch Standards und Konter für Gefahr sorgen.

Für eine Schrecksekunde sorgte Christian Felkel, der Mitte der ersten Hälfte nach einem Foul zunächst weiter machte, dann aber merkte, dass sein Knie nachgibt und ausgewechselt werden musste. Nach dem Spiel sprach der Stürmer glücklicherweise schon von einer leichten Besserung - eine genauere Diagnose muss jedoch noch abgewartet werden. In der 38. Minute scheiterte der eingewechselte Dario Jelcic knapp mit einem Schuss von der Strafraumgrenze und holte einen Eckball heraus, aus dem dann endlich der Führungstreffer fiel. Marco Koll stieg am höchsten auf und stellte per Kopf auf 1:0. Knapp vorm Pausenpfiff hatte Gmunden ebenfalls eine Riesenchance, doch der Kopfball ging neben das Tor, und so blieb es bei der Halbzeitführung für die Königsblauen.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte jubelten die Linzer abermals, doch der Treffer von Tiffner wurde ein weiteres Mal wegen Abseits nicht gegeben. Nichtsdestotrotz ließen die Blau Weißen in der Folge den Ball gut laufen und zeigten mehrere sehenswerte Kombinationen. Aber entweder wollte der letzte Pass oder der Abschluss einfach nicht so recht klappen, und so blieb der Spielstand trotz optisch klarer Überlegenheit zunächst unverändert. In Minute 74 fiel dann aber der überfällige zweite Treffer. Dario Jelcic ging auf der rechten Seite durch und spielte von der Grundlinie zurück auf den frei stehenden Valentine Duru, der keine Probleme hatte auf 2:0 zu erhöhen.

Bei diesem Spielstand sollte es auch bleiben und so schlossen die Königsblauen die Vorbereitung mit dem gewünschten Erfolgserlebnis ab. Eine Vorbereitung, die zwar etwas holprig begann, aber mit der Zeit immer besser verlief und mit drei sehr guten Spielen endete. Wille und Stimmung in der Mannschaft könnte nicht besser sein, und alle sind froh, dass es nun endlich wieder los geht. So lasset die (Pflicht)Spiele beginnen!

FC BW Linz – SV Gmunden l 2:0 (1:0)
Tore für BW: Koll, Duru

Aufstellung:

Wimleitner;

Arapovic, Knabel, Koll, Rabl;

Gradascevic, Nikolov (46. Duru), Eder, Wawra (62. Paschl);

Tiffner, Felkel (21. Jelcic);

Bilanz Vorbereitung Winter 2010:
3 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage
Torverhältnis: 17 zu 13
Erfolgreichster Torschütze: Tiffner (6x)
Insgesamt acht verschiedene Torschützen. (Arapovic, Duru, Felkel, Jelcic, Koll, Nikolov, Paschl und Tiffner)