Entwarnung bei Philipp Pomer

von Wolfgang Hötzenegger am 17.09.2019 um 10:40 | Foto: Bernd Speta

Glück im Unglück für unseren Flügelflitzer Philipp Pomer! Die Verletzung im Knie hat sich als Schleimbeutelentzündung herausgestellt. Es droht kein langer Ausfall!

Großes, kollektives Durchatmen beim Stahlstadtklub. Philipp Pomer hat sich "nur" eine Entzündung des Schleimbeutels im Knie eingefangen, das hat die gestern Abend stattgefundene MR-Untersuchung ergeben. Meniskus und Kreuzband haben Gottseidank nichts abbekommen.

Nach Rücksprache mit der ärztlichen Abteilung sollten die Schmerzen im Knie in den nächsten Tagen abklingen und dann steht einer Rückkehr ins Mannschaftstraining nichts mehr im Wege.

Ob Philipp für die Partie am Freitag in Lustenau ein Thema ist bleibt abzuwarten, ist aber nicht ausgeschlossen.