BW 1b beendet die Hinrunde mit einem Remis

von Thomas Schellmann am 12.11.2010 um 20:08

Im Aufeinandertreffen des Dritten gegen den Vierten trennte sich die FC BWL 1b vom TSV Ottensheim mit einem gerechten 2:2 Unentschieden.

Das Spiel begann gleich mit einem Aufreger in der ersten Minute als Ottensheims Beismann ins Tor traf, aber der Treffer wegen Abseits nicht gegeben wurde - eine knappe Entscheidung. Nur eine Minute später spitzelte Zolota bei einem Zweikampf den Ball unglücklich genau in den Lauf von Josef Prihoda. Der Tscheche ließ sich die Chance nicht entgehen und stellte auf 1:0 für die Heimischen.

Die Blau Weißen waren von diesem Start etwas verunsichert und brauchten ein paar Minuten, um in ihr Spiel zu finden, kombinierten dann aber phasenweise sehr gut und sorgten immer wieder mit Distanzschüssen für Gefahr. Aus solch einem fiel dann auch das 1:1, nachdem sich Mehmet Göru in der 26. ein Herz nahm und aus zwanzig Metern abzog. Sein Schuss sprang von der Stange an den Hinterkopf des ewig jungen Milan Hlustik (44 Jahre) und kullerte von dort ins Tor. Kurz vor der Pause wurde Sormaz nach einem schönen Spielzug auf der rechten Seite frei gespielt. Seinen Pass in den Rückraum übernahm Vidovic, der mit einem Schuss ins lange Eck die Führung erzielte.

Auch in Halbzeit Zwei gelang dem TSV Ottensheim ein Blitzstart. Nach einem zu kurzen Rückpass von Duru war Beismann zur Stelle, der das Geschenk dankend annahm und auf 2:2 stellte (46.) Die junge Linzer Truppe vermochte den Schwung aus der ersten Hälfte nicht ganz in den zweiten Spielabschnitt mitnehmen - die Mühlviertler hingegen erspielten sich ein leichtes Übergewicht, während BW mit schnellen Gegenstößen punktete. Duru auf Linzer und Beismann auf Ottensheimer Seite verzogen mit ihren Schüssen jeweils nur knapp am langen Eck vorbei, und der tschechische Spielmacher der Heimischen, Peter Liebl, scheiterte mit einem Weitschuss an der Stange. Tor sollte aber keines der beiden Teams mehr gelingen und so kam es zu einer in Summe gerechten Punkteteilung.