Leader, Dauerbrenner und Torjäger

von Wolfgang Hötzenegger am 15.10.2019 um 17:58 | Foto: Bernd Speta

Martin Kreuzriegler spielt bislang eine beeindruckende Saison und hat neben seinen unbestrittenen Defensivqualitäten mittlerweile auch gefallen am Toreschießen gefunden.

Was für eine Saison ist das bislang für Martin Kreuzriegler und es gäbe jetzt eine Reihe von Attributen, die auf ihn zutreffen würden. Unser 25-jähriger Innenverteidiger stand bislang jede einzelne Minute in den zehn Liga- und zwei Pokalspielen auf dem Feld - ein echter Dauerbrenner also! Beeindruckend sind aber in der laufenden Spielzeit nicht nur seine Defensivqualitäten, sondern man merkt, dass der gebürtige Reichraminger auch immer mehr zum Leader, zum Leitwolf in der Mannschaft wird. Dass er nun auch gefallen am Toreschießen gefunden hat, rundet seine tolle Entwicklung auf und neben dem Platz ab. Mit fünf Treffern führt er die interne Torschützenliste, gemeinsam mit Fabian Schubert, an.

Martin zeigt sich daher mit dem bisherigen Saisonverlauf auch sehr zufrieden: "Wir sind mit einer rundum veränderten Mannschaft in die Saison gestartet - viele junge, neue Gesichter! Umso beeindruckender ist es, wie schnell wir eigentlich eine richtig funktionierende Einheit auf dem Platz geworden sind. Bis auf ein paar Kleinigkeiten bin ich sehr zufrieden, was bislang unter dem Strich herausgekommen ist."

Auch die Entwicklung der Mannschaft sieht Kreuzriegler sehr positiv: "Natürlich braucht es am Anfang Zeit, doch wir werden jetzt kontinuierlich stärker und es gelingt jedem einzelnen, sein Potential immer besser auszuschöpfen. Gerade unsere Neuzugänge trauen sich auch immer mehr und ich habe auch den Eindruck, dass sie sich richtig wohl fühl bei Blau-Weiß. Auch die Zusammenarbeit mit unserem Trainer klappt bestens und vor allem die Trainingssteuerung ist perfekt. Wir werden mit Top-Videoanalysen auf die Gegner eingestellt. Der Trainer lebt für den Fußball und das überträgt er auch auf die Mannschaft."

Kaum jemandem bleibt seine persönliche Entwicklung verborgen! Mit 25 Jahren ist er mittlerweile einer der ältesten in der Mannschaft. "Mir ist bewusst, dass ich nun immer mehr zur Führungsfigur werde. Das ist am Anfang nicht immer leicht für mich gewesen, doch in dieser Rolle gehe ich zunehmend auf. Gerade das intensive Zusammenspiel  mit Danilo, der ja erst 18 Jahre ist und aus einem komplett anderen Umfeld gekommen ist, hat diesen Prozess beschleunigt. 

Auf seine persönlichen Saisonziele angesprochen überlegt er gar nicht lange und die Marschrichtung ist für Martin auch klar: "So lange wie möglich vorne mitspielen und die sogenannten Favoriten ärgern. Die Liga ist aber extrem ausgeglichen - jeder kann jeden schlagen und da müssen wir fokussiert und oben auf bleiben. Wenn wir unsere Leistung bringen und das Potential jedes einzelnen voll ausschöpfen, dann können wir am Saisonende alles überraschen, da bin ich mir sicher!"

Am kommenden Freitag geht es nun gegen den FAC und das ist für unsere Nummer 11 natürlich ein besonderes Highlight, spielte er doch in der Saison 2017/18 für die Floridsdorfer. "Natürlich schwingen da noch Erinnerungen mit, auch wenn heute nur mehr 2-3 Spieler von damals dabei sein werden. Es ist immer etwas Besonderes, gegen einen ehemaligen Verein zu spielen und ich freue mich schon auf die Partie. Wir sind mit einem Erfolgserlebnis in die Länderspielpause gegangen und daran wollen wir jetzt anknüpfen. Vor unseren Fans spielen wir auf die nächsten drei Punkte."

Martin Kreuzriegler, ein echter Blau-Weißer! Leader, Dauerbrenner und Torjäger! Was für eine Kombination und möge seine Entwicklung weiter so positiv voranschreiten.