Ammar Helac wechselt zur Wiener Austria

von Wolfgang Hötzenegger am 20.02.2020 um 11:00 | Foto: Bernd Speta

Als Zukunftshoffnung im Juli 2017 geholt, hat die Aktie Ammar Helac beim Stahlstadtklub voll eingeschlagen. Nun hat sich seine Zukunft und auch die Nachfolge geklärt!

Als damals 19-jährige Zukunftshoffnung wechselte Ammar Helac zur Saison 2017/18 zum FC Blau-Weiß Linz und schnell wurde klar, dass mit diesem Transfer ein echter Coup gelungen war. In seiner ersten Saison schaffte er es bereits auf sieben Einsätze und nach dem Abgang von Hidajet Hankic war Ammar Helac Stammkeeper.

Seine hervorragenden Leistungen blieben auch dem restlichen Fußballösterreich nicht verwehrt und so konnte er im März 2019 den nächsten großen Meilenstein in seiner Karriere setzen. Der 20-jährige wurde vom zuständigen Teamchef Hermann Stadler in die U20-Auswahl des österreichischen Nationalteams einberufen und schaffte weiters den Sprung in die U21 unter Werner Gregoritsch.

Doch nicht nur auf dem Platz war Verlass auf Ammar Helac. Gerade sein Engagement in Zusammenhang mit unserem Special Needs Team verdient allergrößten Respekt und Wertschätzung!

Es war also nur eine Frage der Zeit, bis Anfragen von anderen Vereinen kamen und auch für die Verantwortlichen beim FC Blau-Weiß Linz war klar, dass bei einem konkreten Wechselwunsch, der für beide Seiten Sinn ergibt, unserer Nummer 1 keine Steine in den Weg gelegt werden.

Nach intensiven Verhandlungen mit der Wiener Austria konnte am gestrigen Mittwoch nun Vollzug gemeldet werden. Ammar Helac wechselt per 14.06.2020 zur Wiener Austria nach Favoriten - wird aber in der kompletten Frühjahrsmeisterschaft unserer Mannschaft zur Verfügung stehen. Darüber hinaus ist geplant, dass Nicolas Schmid zur neuen Saison Stammtorhüter beim Stahlstadtklub wird.

Statement Tino Wawra:

"Nach Thomas Goiginger, Rene Renner, Philipp Huspek & Co sind wir wieder ein Sprungbrett für einen jungen Spieler in die Bundesliga gewesen. Auch aus wirtschaftlicher Sicht war das sicher der Top-Transfer der bisherigen Vereinsgeschichte des FC Blau-Weiß Linz. Ein Dank gilt der Wiener Austria und Peter Stöger für die höchst professionelle Abwicklung des Transfers. Der Zukunft auf der Torhüterposition schauen wir gelassen entgegen. Nicolas Schmid hat in der Vorbereitung groß aufgezeigt und soll jedenfalls in die Fußstapfen von Ammar Helac hineinwachsen.“

Statement Ammar Helac:

"In erster Linie möchte ich mich beim Verein und den ganzen Fans für die Unterstützung während meiner Zeit bei Blau-Weiß bedanken. Im Endeffekt, trotz aller Höhen und Tiefen, habe ich hier eine sehr schöne und unvergessliche Zeit erlebt. Für mich persönlich ist es ein super Sprungbrett gewesen und jetzt war die Zeit reif, den nächsten Schritt zu gehen. Ich denke, die Wiener Austria ist für mich eine gute Plattform, um mich weiterentwickeln zu können. Das Interesse bestand schon länger und wurde in den letzten Wochen konkreter. Im Frühjahr werde ich mich jetzt aber noch einmal voll auf Blau-Weiß konzentrieren und alles geben, damit die Saison ein sehr gutes Ende nimmt. DANKE EUCH - DER V IST GROSS!"