Blau-Weiß INSIDE

von Wolfgang Hötzenegger am 09.03.2020 um 08:11 | Foto: Bernd Speta

Steigerung klar erkennbar, Update zu Filip und Janeczek und die rote Karte von Alex Kostic. Alle News zum Stahlstadtklub zu Wochenbeginn!

Montag früh und es herrscht schon reger Betrieb in der Geschäftsstelle des FC Blau-Weiß Linz. Kurz vor dem Vormittagstraining treffen wir einen zufriedenen Trainer Ronny Brunmayr. In seinem dritten Spiel für den Stahlstadtklub hat es nun auch endlich mit dem ersten "Dreier" geklappt. Das klare 2:0 im Derby gegen den SK Vorwärts Steyr war durchaus auch ein Befreiungsschlag in Hinblick auf die Tabellensituation.

Unser Trainer zeigte sich jedenfalls mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden: "Ich finde, wir haben jetzt gegen Steyr erstmals über 90 Minuten eine konstant gute Leistung gebracht - das war in den ersten beiden Spielen gegen Kapfenberg und den GAK, wo wir nun phasenweise unser Potential ausgeschöpft hatten, nicht so. Gerade auch was die Defensivarbeit betrifft ist es uns gelungen, die Mannschaft zu stabilisieren - hier haben wir wirklich einen großen Schritt gegenüber dem Herbst nach vorne gemacht. Für uns geht es jetzt in den nächsten Spielen darum, genau dieses Level zu halten und darauf werden wir jetzt den Fokus legen."

Es wartet auf unsere Mannschaft wieder eine intensive und fokussierte Trainingswoche, welche heute mit einer Doppelschicht beginnt. Oliver Filip, welcher bereits nach rund 20 Minuten im Spiel gegen Steyr ausgewechselt werden musste, wird dabei leider nicht dabei sein! "Was seine Verletzung betrifft, werden wir am heutigen Nachmittag, nach einer genauen MR-Untersuchung, mehr wissen", so Coach Brunmayr! Auch Kapitän Bernhard Janeczek muss nach erneuten Problemen mit der Leiste momentan kürzer treten!

Und dann steht auch Alex Kostic noch im Fokus. Gewinner der Vorbereitung, drei gute Spiele in Folge und gegen Steyr gelang ihm dann auch sein zweites Saisontor. Doch leider ließ er sich in der Schlussphase zu einem unnötigen Foul gegen Kevin Brandstätter hinreissen. "Nach dem wahrscheinlichen Ausfall von Oliver Filip schmerzt die drohende Sperre von Alex Kostic natürlich jetzt umso mehr. Er war noch dazu richtig gut in Form und momentan voll im Steigflug", sieht auch unser Coach die rote Karte kritisch.