Punkteabzug reduziert

von Wolfgang Hötzenegger am 27.05.2020 um 19:15 | Foto: FC Blau-Weiß Linz

Aus vier Punkten Abzug wurden drei. Das Protestkomitee der Österreichischen Bundesliga gab soeben die Entscheidung bekannt.

Das Protestkomitee der Österreichischen Fußball-Bundesliga hat den vom Senat 5 gegen FC Blau-Weiß Linz verhängten Punktabzug, aufgrund eines Fristverzugs betreffend den Jahresabschluss per 30.6.19, von vier auf drei Punkte reduziert. Die Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro wurde wie bereits kommuniziert nicht bekämpft und bleibt daher bestehen.

Mit der Entscheidung des Protestkomitees ist das verbandsinterne Verfahren innerhalb der Österreichischen Fußball-Bundesliga abgeschlossen.

"Wir werden über das Wochenende prüfen, ob wir nun den Weg über das Ständig Neutrale Schiedsgericht wählen", so Stefan Reiter nach der Aussendung der Bundesliga.