Nachtragsspiel gegen den SV Gleinstätten

von Thomas Schellmann am 14.03.2011 um 17:29

Der FC BW Linz startet gleich mit einer englischen Woche in die Rückrunde und fährt am Dienstag nach Gleinstätten, um das verschobene Auftaktspiel nachzuholen. Nach der Wetterbesserung der letzten Tage steht einem heißen Kampf nun nichts mehr im Wege.

Nach dem klaren 3:0 Derbyerfolg gegen den FC Wels reisen die Linzer mit einer breiten Brust in die Südsteiermark, wo es zum Nachtragsspiel der 16. Runde kommt. Die gute Stimmung innerhalb der Mannschaft wird allerdings durch den Ausfall von Stefan Rabl ein klein wenig getrübt. Der Flügelflitzer klagte schon im letzten Vorbereitungsspiel über Schmerzen im Rücken - nach dem Wels Spiel waren sie so stark, dass er ins Krankenhaus fuhr wo ein Bandscheibenvorfall zwischen dem vierten und fünften Lendenwirbel diagnostiziert wurde.

Rabl hat aber Glück im Unglück und muss nicht operiert werden. Mit einer gezielten Therapie, die der Außenverteidiger derzeit in Salzburg absolviert, soll er schon bald wieder einlaufen können. Gut sieht es hingegen bei Boris Arapovic aus, der im letzten Spiel noch verletzt fehlte. Der Flügelspieler kann aller Voraussicht nach spielen und wird wohl Rabls Platz in der Verteidigung einnehmen.

Der Gegner der Blau Weißen, der SV Gleinstätten zeigte am Sonntag beim GAK eine durchaus ansprechende Leistung, stand am Ende aber mit leeren Händen da. Das soll sich, wenn es nach dem sportlichen Leiter Reinhold Wutte geht diesmal ändern:"Wir möchten gegen BW Linz wenn möglich einen Punkt einfahren, und mit einer ähnlichen Leistung wie gegen den GAK auch unseren Zusehern etwas bieten. Unser Platz befindet sich in einem passablen Zustand. Nach einem Pilzbefall ist der Rasen zwar immer noch sehr tief, aber wenn es zu keinem überraschenden Regenguss mehr kommt, müsste der Schiedsrichter meiner Meinung nach anpfeifen."

Alle Daheimgebliebenen können das Spiel auf der vereinseigenen Homepage unter liveticker.blauweiss-linz.at mitverfolgen. Einen Teamvergleich der Königsblauen und Gleinstätten gibt es HIER.