Hiobsbotschaft für Max Babler

von Thomas Schellmann am 05.05.2011 um 10:50

Der Mittelfeldspieler fällt mit Verdacht auf Kreuzbandriss wohl für eine längere Zeit aus.

Nach einem Zusammenprall in der ersten Halbzeit gegen den SAK Klagenfurt verspürte Babler bereits einen Schmerz im Knie, konnte aber weiterspielen. "In der zweiten Hälfte stach es abermals im Knie. Ich dachte kurz daran mich auswechseln zu lassen, entschied mich aber dafür die Zähne zusammenzubeißen und durchzuhalten", so der Pädak-Student, der aufopferungsvoll bis zum Schlusspfiff weiterkämpfte.

Übers Wochenende schwoll das Knie dann stark an, sodass Babler Anfang der Woche das Krankenhaus aufsuchte. Eine MR Untersuchung ergab kein eindeutiges Ergebnis, doch viele Indizien deuten auf einen Kreuzbandriss hin. Da es dem Mittelfeldspieler den Umständen entsprechend gut geht, hofft man im Lager der Blau Weißen aber auf einen weiteren Befund, der die Erstdiagnose entkräftet.