Auslosung bringt unangenehmen Gegner

von Redaktion am 25.09.2011 um 18:31 | Foto: Bernd Speta

Die Blau Weißen treffen im Achtelfinale des ÖFB-Cups auf die Juniors von Red Bull und müssen dabei in Salzburg ran.

Besonders gut hat es die Glücksfee für die Blau Weißen bei der Cupauslosung nicht gemeint. Mit den Juniors von Red Bull Salzburg trifft man auf einen unattraktiven, aber starken Gegner. Als Regionalligist genießen die Salzburger noch dazu Heimrecht. Dennoch kann man auch das positive sehen, denn im Vergleich zu einem Bundesligisten ist dieser Gegner sicher schlagbarer und die Chance im Cup die nächste Runde zu erreichen ist gut.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten in der Regionalliga West (1 Unentschieden und 3 Niederlagen) sind die RB Juniors zuletzt voll in Fahrt gekommen und siegen fast nach Belieben. Herausragend dabei die Offensivkräfte Lukas Katnik, Felix Adjei und Daniel Offenbacher, die zusammen bereits 14 Treffer erzielten. Nach mittlerweile 10 Runden stehen die Juniors mit 17 Punkten auf Platz 4 der Regionalliga West Tabelle. Auch im Cup zeigten die Salzburger bereits auf und eliminierten zuletzt den Bundesligisten Mattersburg im Elferschießen.

BW-Coach Thomas Weissenböck zu dieser Auslosung: „Es ist natürlich schlecht, dass wir das Heimrecht verloren haben und in Salzburg antreten müssen. Zwar hätten die Salzburger natürlich keine Fans mit nach Linz gebracht, aber in Summe wären natürlich mehr Zuschauer gewesen. Sportlich muss man sagen, dass es eine sehr unangenehme, aber machbare Aufgabe ist. Da können wir auf jeden Fall weiter kommen.“

Auch Gerald Perzy, der sportliche Leiter der Blau Weißen sieht es ähnlich: „Wirtschaftlich ist es natürlich ein sehr unattraktiver Gegner, aber sportlich ist es machbar. Ohne den Gegner zu unterschätzen, aber jetzt haben wir eine große Chance weiterzukommen. Es ist auf jeden Fall machbarer als gegen einen Bundesligisten.“

Gespielt wird diese Partie am Dienstag, 25.10.2011 um 19:00 in der "Red Bull Arena" in Wals-Siezenheim.