Bezirksliga Nord | 4. Runde | Donauparkstadion
Blau-Weiße Jungs
0:1
(0:0)
SV Hellmonsödt

Amateure unterliegen Hellmonsödt

von Wolfgang Hötzenegger am 11.09.2016 um 10:15

Auch für die Amateure gab es an diesem Wochenende bei der 0:1 Niederlage gegen Hellmonsödt nichts zu holen.

Es war wahrlich kein gutes Wochenende für die Blau Weißen. Am Freitag, bei der Niederlage der Profis gegen Kapfenberg, hängende Köpfe soweit das Auge reichte und tagsdarauf wollte auch den Amateuren im Heimspiel gegen Hellmonsödt kein Erfolgserlebnis gelingen.

Die Königsblauen, die mit Mehmedovic, Schnabel und Pellegrini Verstärkung aus der Profiabteilung bekamen, erwischten einen guten Beginn, übernahmen sofort das Kommando und starteten schwungvoll in die Partie. Immer wieder wurden in den ersten 20 Minuten gute Möglichkeiten über die Seiten herausgespielt, ein Tor wollte aber aus dieser Überlegenheit nicht gelingen. Nach rund einer halben Stunde ging dann die Ordnung im Zentrum zunehmend verloren und die Gäste aus Hellmonsödt kamen immer besser in die Partie und fanden auch Chancen vor. Die Blau Weißen, die immer noch an der mangelnden Ausbeute aus der überlegen gestalteten Anfangsphase zu knabbern hatten, kamen immer mehr unter Druck, konnten aber das 0:0 in die Kabine bringen.

Doch leider fanden die Linzer in der zweiten Halbzeit überhaupt nicht mehr in die Spur. Hellmonsödt war die klar bessere Mannschaft. Defensiv nicht gut organisiert, kombiniert mit unnötigen Ballverlusten, zeigte sich die Elf von Trainer Buchegger immer wieder anfällig für Konterchancen. Das Gegentor zeichnete sich ab und in der 62. Minute war es dann auch soweit. Hellmonsödt konnte die Überlegenheit in den Führungstreffer ummünzen. Ausgangspunkt war ein Angriff über die rechte Seite - den Stanglpass konnte Hofer verwerten.

Die Blau Weißen versuchten in den letzten 20 Minuten noch einmal alles, hatten aber an diesem Tag nicht mehr die Qualität, um den Gegner entscheidend unter Druck setzen zu können. Am Ende blieb es beim 1:0 Erfolg für Hellmonsödt.

 

Trainer Bernhard Buchegger nach dem Spiel:
"Natürlich kann man auch einmal ein Spiel verlieren, aber so wie wir heute in der zweiten Halbzeit gespielt haben, sind wir wieder am Boden der Realität angekommen. Das war kollektiv einfach viel zu wenig! Schade, dass wir aus der guten Anfangsphase nichts mitnehmen konnten - dann wäre es sicher anders gelaufen."

MATCHCENTER
BW Jungs vs. Hellmonsödt

Matchcenter

Weitere Spiele der 4. Runde

Ottensheim - Hofkirchen 0:1
Wartberg - Schweinbach 2:3
Putzleinsdorf - Haibach 1:1
Königswiesen - Gramastetten 5:6
BW Jungs - Hellmonsödt 0:1
Vorderweißenbach - Bad Leonfelden 2:2
St. Oswald - Lembach 5:3