Gastbeitrag von bet-at-home.com

von bet-at-home.com am 18.10.2011 um 09:35 | Foto: Bernd Speta

Der Wettpartner des FC Blau Weiß Linz kennt die königsblaue Erfolgsformel und weiß, warum so viele Fans auf den Durchmarsch hoffen.

Nun ist es also doch passiert. Nach acht Liga- und zwei Pokalspielen mussten sich die königsblauen Aufsteiger wieder einmal geschlagen geben. Klar, viele sind jetzt enttäuscht. Doch die Freude über die sensationelle Serie muss überwiegen. Vor allem wenn man bedenkt, dass Oberarchitekt Hermann Schellmann erst vier Wochen vor Saisonbeginn grünes Licht für den Bau eines neuen, noch schlagkräftigeren FC Blau Weiß Linz erhielt.Und es war ein schwieriger Auftrag für den nimmermüden „Commandante“: neue Spieler, neues Trainerteam, neue Heimstätte, neuer Ausrüster, neue Sponsorenverträge.

Eine neue Liga ist wie ein neues Leben …

Die harte Arbeit hat sich gelohnt. Denn der Verein ist schon jetzt nicht mehr wegzudenken aus der „Heute für Morgen Erste Liga“ und hauptverantwortlich für den Zuschauerboom der zweithöchsten Spielklasse. Die Erfolgsformel? Leidenschaftlicher Fußball plus heißblütige Fans. Das vorläufige Ergebnis: Platz fünf in der Tabelle, Achtelfinaleinzug im Cup. Unglaublich, aber wahr, sogar im Kampf um die inoffizielle Stadtmeisterschaft mischen die Jungs um „Tino“ Wawra mit. Der Rückstand auf den „Großklub“ beträgt – trotz der bitteren Niederlage gegen den FC Lustenau – nur sechs Punkte. Wenn dies vor einem Jahr jemand prophezeit hätte, wäre er für verrückt erklärt worden. Wetten?

Von A wie Altach bis Z wie Stinatz: Blau Weiß hinterlässt Eindruck – und Einnahmen

Verrückt nach Blau Weiß sind längst auch die heimischen Medien. Okay, zugegeben, „Kultklub“ ist ein überstrapaziertes Wort. Der Autor dieser Zeilen verwendet es deshalb nur ungern. Aber surften die blau weißen Stahlstadt-Kicker jemals auf einer höheren Sympathiewelle? Ganz Österreich ist begeistert von der Spielphilosophie der Weissenböck-Elf! Und von den vielen Fans, die Woche für Woche, Spieltag für Spieltag eine Weltklasse-Performance abliefern und so ihre Helden zur Höchstleistung treiben. Egal, ob in Vorarlberg, Kärnten, Niederösterreich, Döbling, Stinatz oder im heimischen Donaupark, pardon, Linzer Stadion.

Die BW-Aktien steigen, die Wettquoten fallen

Der Aufschwung der „Tschickbuddhisten“ ging natürlich auch an den Wettquoten nicht spurlos vorüber: Mitte Juli, also direkt nach dem legendären Triumph in Wattens, boten unsere Buchmacher eine Titelquote von 75 an. Das heißt, im Falle des direkten Aufstiegs des FC Blau Weiß Linz in die 1. Bundesliga würden Risikofreudige das 75-fache des Einsatzes gewinnen … Ende Juli dann sank die Quote auf 50, heute ist der Titel „nur“ noch zwanzigmal so viel wert. Tendenz weiter fallend. Bevor ihr fragt – Ja, es gibt Fans, die seit Juli auf eine Meisterparty im Sommer 2012 hoffen.

Weil die Überleitung passt, zitieren wir zum Abschluss eine Fanlegende:
„Scheißt’s eich bitte ned in d’Hosn, wir wern heia Masta!“

In diesem Sinne
Auf geht’s, blau weiße Jungs!

bet-at-home.com ist langjähriger Sponsor und offizieller Wettpartner des FC Blau Weiß Linz.